Über mich

Geboren im August 1978 im Salzkammergut

ab 1986: Eigene Problematik mit der Wirbelsäule begann – der Weg der klassischen und alternativen Heilmethoden hatte seinen Anfang.

ab 1990: Ich begann mit Pendeln und Routengehen, und fachlich (in allen Richtungen) dazuzulernen;

Dazu gehörten Edelsteinanwendungen, Aromaöle und ihre Anwendung, Lichtanwendung, Farbanwendung, Chakrenarbeit, Energiearbeit, Hausmittel- und Kräuteranwendungen (auch durch Überlieferungen der Großeltern und älteren Generationen) und lernte durch beobachten von Masseuren und Physiotherapeuten.

So begann mein Weg und ich vertiefte mein Wissen auf verschiedenste Weisen.

Seminare:
Reiki (I und II)
Energetische Fußreflexzonenmassage
Energetische Lymphdrainage
Energetische Meridianbehandlung
Ermittlung von Körper Ist- und Soll- Zustand mit Hilfe der Kinesiologie

Seit Jänner 2007 bin ich als Energetikerin selbstständig.

2007/2008 machte ich die Ausbildung zur gewerblichen Masseurin mit Praxis im ambulanten Kurzentrum Vitalbad Bad Aussee.

Seit Oktober 2008 bin ich auch als gewerbliche Masseurin, seit 2009 als Heilmasseurin in Bad Goisern selbstständig.

2007- heute leite ich als Masseurin verschiedene Massageteams bei diversen Sportveranstaltungen

 

Weiters arbeitete ich bei verschiedenen Events wie z.B. dem Neujahrsbrunch in einem Hotel: „Katerfrühstück und Nackenmassage“ etc.

Seit Dezember 2008 arbeite ich auch bei Anfragen im Landhotel Koller in Gosau (www.hotel-koller.com), sowie im Hotel Goiserermühle (www.hotel-goiserermuehle.at)

Immer wieder biete ich Seminare zu den verschiedensten Themen an. Nähere Infos siehe unter Termine oder Seminarinhalte unter Gutscheine.

Im Jahr 2011 habe ich verschiedene Techniken der APM und Tuina erweitert.
Ebenfalls neu in mein Repertoire seit dieser Zeit: die Cranio-Sacrale-Therapie.

Im September 2010 habe ich zusammen mit Dr. Eberhardt, einer Firma aus dem Burgenland, die seit über 25 Jahren Aromaöle produziert, auf der Beauty und Kosmetikmesse in Salzburg, unsere erste gemeinsame Edelsteinölproduktion auf Basis der TCM (5-Elemente) und 2 „Soloöle“ (Schmerz-Frei und Stress-Frei) vorgestellt.
Danach folgte Gesichtskosmetik 5 Elemente, Sportgels und Öle in der gemeinsamen Entwicklung und JETZT NEU AB 2016: die gemeinsame Entwicklung von 5 Elemente Shampoos und 5 Elemente Duschbäder;

01.2012-31.12.2013: Assistenzlehrerausbildung für die AnPiMoMai

01.2014 bis 31.12. 2015 die AnPiMoMai-Lehrerin in Bad Goisern, Wifi Bad Ischl und Linz aufgebaut (Pionierarbeit) und unterrichtet als AnPiMoMai – Lehrerin im Team von der Akademie der Heilkunst.de – unterrichtend am Wifi Bad Ischl.

Von 01.11.2014 bis 31.12.2015: Sahamyoga im Kurzentrum Bad Goisern wöchentlich abgehalten.

Ab 1.1.2016: Die AnPiMoMai als Lehrerin beendet und an meine Nachfolgerin übergeben. Verstärkt wieder für meine Massagestudio- Praxis da (genauso wie Sportevents und Seminare mit Fa. Dr. Eberhardt im Burgenland).

Seit 2012: Cranio-Sacral-Therapie als Zusatzmodul Cranio Rhy an der Schloßschule St. Georgen gemeinsam mit Michael Roos (www.therramiro.de) (Lehrer und Therapeut für Cranio Sacraler Therapie und Physiotherapeut) unterrichtend.

Die Ausgleichende Punkt- und Meridianmassage – An Pi Mo Mai hat ihr „Mutterzentrum“ an der Akademie der Heilkunst in Ruhpolding (www.akademie-der-heilkunst.de).

Ebenfalls veranstalte ich immer wieder Seminare mit Dr. Eberhardt und bin auf Messen (z.B. Trends of Styria, Beauty und Kosmetik,…) zu finden, mit den Edelsteinen und Edelsteinölen, Sprays, Gels, usw. Diese Seminare bieten wir ausschließlich in Trausdorf im Burgenland an: ERA 1 + 2, und ERA Face. (ERA = Edelsteine, Reflexzonen, Aromaöle).

Laufend besuche ich selbst immer wieder Fortbildungen zu den verschiedensten Themen:

  • Meridiantapen
  • Pathophysiognomik
  • Fasciale Fitness
  • …..

Fortbildungen  Frühjahr 2016: NEU:
Gelenkstechniken nach DPT = Chirotechnik (seit März 2016)
Thai Yoga Massage (seit April 2016)

Sportlicher Werdegang:
(Meinen Helfern für die Unterstützung – DANKE!!!)

  • Viele Jahre!!! Sahamyoga, Meridianübungen, QiGong und Thai Qi Übungen zum aufdehnen und beweglich werden, Bauch, Rumpf- und Rückenübungen zur Stabilisierung meiner Wirbelsäule.
  • 2013
  • Seit Nov. 2013: Beginn des Laufens mit einer Laufstrecke von 200 m! Maximum;
  • 2014
  • Mai 2014: Das 1.x beim Narzissenlauf am Start: 1:04:00 min. für 8,3 km.
  • regelmäßig: seit dieser Zeit 3-4 Laufeinheiten pro Woche.
  • Okt. 2014: 1 – 2x wöchentlicher Besuch im Fitnessstudio Medical Fitness Narzissen Bad Aussee
  • 2015
  • Mai 2015: Das 2.x beim Narzissenlauf am Start: 59:42 min. für 8,3 km.
  • Juli 2015: Begonnen Berge zu erwandern: Lahngangkogel Anfang Juli;
  • ab Mitte Juli 2015: 3 tägige Bergtour vom Gosausee über die Adamekhütte auf den hohen Dachstein und zurück!
  • Danach haben mich noch 16 Berggipfel und viele Hütten im Jahr 2015 gesehen: (einige: Rinnkogel, Simonyhütte, Kalmberg, Predigstuhl, Sparber, ….).
  • Sept. 2015: Ab nun laufe ich so oft als möglich 1x wöchentlich beim Lauftreff von Robert Margotti Start/Ziel: NarzissenBad Aussee mit.
  • Sept. 2015: Langbathseelauf: 48 min. für 7,2 km.
  • Okt. 2015: Sole- und Vitallauf: 59:32 min. für 8,3 km;
  • Dez. 2015: Neu Klettersteigtouren…
  • 2016
  • Jän./März 2016, …..: Toprope, Vorstieg, Sichern, ….. Klettern beginnend – und Techniktraining (mind. 1-2 x pro Woche in der Kletterhalle)
  • Die erste Klettertour am Plomberg.
  • Mai 2016: Das 3.x beim Narzissenlauf am Start: 54,47 min. für 8,3 km.
  • Einige Gipfel in der ersten Jahreshälfte: Jainzen, Kahtrin über Klettersteig, Predigstuhl, Vormauer und Schafberg über Klettersteige rauf und runter, Bergwerkskogel und Rettenkogel,….
  • Mitte Juli 2016: Vom Norden über den Triglav über das 7 Seen Tal in den Süden runter wandern und klettern.
  • Ende August 2016: Planung: Rauf auf den Großglockner, Traunstein, Grimming, ….. und im Herbst wieder „meine“ Läufe mitlaufen.

Sportliche Ziele für 2016:
Gesundheit, Schmerzfreiheit und Beweglichkeit, Freude und Spaß an der Bewegung;
Läufe: Narzissenlauf, Langbathseelauf, Sole- und Vitallauf;
Bergtouren – Wanderungen und Klettersteige, die ersten Klettertouren, (……..)

Auf ein wünschenswertes gesundes Jahr 2016!